Aktuelle Beiträge

Folge uns

Zitronenkuchen

Saftiger Teig trifft Zitrone

Dieser fruchtige Kuchen ist die perfekte Wahl für sommerliche Temperaturen! Oder auch winterliche – ganz egal.

Mit meinem kinderleichten Rezept zauberst Du im Handumdrehen einen saftigen und trotzdem fruchtig leichten Zitronenkuchen. Der Teig ist fluffig, die Glasur süß und herrlich zitronig.

Doch das Beste an diesem Rezept: Es beweist einmal mehr, dass Du keine tierischen Produkte brauchst, um einen köstlichen Kuchen zu zaubern.

Yum!

Zitronenkuchen herrlich duftend



Zitronenkuchen

Vorbereitung 5 Min
Zubereitung 60 Min
Gesamtzeit 65 Min

Zutaten

Zeige Zutaten für 5 Portion/en
Für den Kuchenteig
  • 200 g Rohrzucker
  • 250 g Sojajoghurt
  • 125 ml Sonnenblumenöl
  • 1 EL Zitronenabrieb (bio)
  • 4 EL frischer Zitronensaft
  • 280 g Mehl
  • TL Backpulver
Für den Zuckerguss
  • 180 g Puderzucker
  • 3 EL frischer Zitronensaft
  • 1 EL Zitronenabrieb (bio)
* Du bist Dir unsicher, ob Sojaprodukte den Regenwald zerstören und zögerst beim Kauf? Hier gibt es einen guten Artikel zum Thema.

Zubereitung

1.

Zu Beginn den Rohrzucker mit Sojajoghurt vermischen und die Hälfte des Sonnenblumenöls dazu geben.

2.

Das restliche Sonnenblumenöl, den Zitronenabrieb und den Zitronensaft unterrühren.

3.

Das Mehl mit Backpulver separat vermengen. Danach zu Deinem Gemisch geben und ca. 1 Minute alles zu einem Teig mischen.

4.

Eine Form Deiner Wahl nehmen und mit Backpapier ausfüllen. Den Ofen auf ca. 180 °C Umluft vorheizen.

5.

Den Teig in die Backform geben und bei ca. 45-50 Minuten backen.

6.

Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen. Erst dann den Kuchen aus der Form nehmen.

7.

Für den Zuckerguss: Puderzucker und Zitronensaft verrühren. Easy!

8.

Den Zuckerguss über den Kuchen streichen und etwas Zitronenabrieb auf den Kuchen verstreuen. Fertig ist Dein saftiger Zitronenkuchen.

Drucken

Marthas Tipp

Dieses einfache Rezept ist die ideale Basis um Deiner Kreativität freien Lauf zu lassen! Noch fruchtiger? Gib einfach mehr Zitrone oder Erdbeeren in die Glasur. Du suchst etwas ausgefalleneres? Ergänze ein wenig Mohn und füge pürierte Heidelbeeren zum Zuckerguss hinzu: Schon erhältst du einen fruchtigen Zitronen-Mohn-Kuchen mit Heidelbeer-Glasur.

Seitdem es die Pflanzenmilch von Alpro „Shhh… this is not Milk“ gibt, gibt es keine Ausreden mehr Kuhmilch zu trinken. Im Kaffee schmeckt sie hervorragend. Auch zum Backen ist diese Milch toll geeignet!

Ernährungsberaterin Anna Erbsenzählerin




Auch super lecker





einen Kommentar schreiben