Portionen 2-4 Portionen
Zubereiten
25m

Zutaten

  • 250 Gramm
    Tofu Natur
  • 1
    rote Zwiebel
  • 400 Gramm
    Tomaten
  • 1
    Knoblauchzehe
  • 1
    Möhre
  • 1 Stück
    Sellerie
  • 2 Esslöffel
    Olivenöl
  • 3 Esslöffel
    Tomatenmark
  • 1 Teelöffel
    Rohrzucker
  • 1 Teelöffel
    Gemüsebrühe
  • Rosmarin, Basilikum, Oregano (frisch)
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

  1. Als Erstes die Zwiebel und die Knoblauchzehe abziehen und sehr klein schneiden. Anschließend die Möhre, den Sellerie und die Tomaten waschen und klein schneiden.

  2. Den Tofu aus der Packung nehmen, die Feuchtigkeit mit einem Küchentuch abtupfen und zur Seite stellen.

  3. Die Kräuter Rosmarin, Basilikum und Oregano frisch abzupfen und klein hacken.

  4. Jetzt das Olivenöl in einer mittelgroßen Pfanne erhitzen und den Knoblauch und die Zwiebel darin anbraten. Nun den Tofu mit den Händen zerkleinern und mit in die Pfanne geben. Alles mindestens drei Minuten auf mittlere Hitze anbraten.

  5. Inmitten der Pfanne einen kreisförmigen Platz schaffen, die Möhre und den Sellerie hinzugeben und bei mittlerer Hitze anbraten. Das Tomatenmark und die Tomaten hinzufügen, gut vermischen und für einige Minuten durchziehen lassen. Bei Bedarf etwas Wasser dazugeben, um die Soße etwas flüssiger zu machen.

  6. Nun die Kräuter hinzufügen und mit dem Rohrzucker, Salz und Pfeffer würzen und bei kleiner Flamme zehn Minuten weiterkochen lassen.

  7. Pasta deiner Wahl kochen, abgießen, auf einem Teller geben und die gewünschte Menge Soße dazugeben. Fertig!

Unser Tipp: Cashewkerne eignen sich nicht nur als gesunder Snack. Ihr könnt sie auch wunderbar als Parmesanersatz nutzen. Dafür müsst ihr nur die Kerne in einem Hochleistungsmixer zerkleinern und mit etwas Salz vermischen. Für alle Allergiker empfehlen wir Hefeflocken als vegane Käsealternative.

Wir wünschen einen guten Appetit. Vegan geht immer!