Aktuelle Beiträge

Folge uns

Spaghetti Carbonara

Carbonara ohne Ei

Italienische Küche geht auch vegan? Na klar!

Auch wenn Spaghetti Carbonara traditionell mit Speck und Ei gemacht wird, funktioniert sie tierleidfrei auch wunderbar mit herzhaftem Räuchertofu und herrlich pflanzlicher Sahne.

Denn wer Tierleben retten will, kocht und isst lecker vegan. Frische Petersilie rundet den Geschmack der Carbonara ab und bringt Frische in das Rezept. 

Ich wünsche Dir viel Spaß beim nachkochen und noch mehr Spaß beim essen, teilen, genießen!

Vegan ins Pasta Glück



Spaghetti Carbonara

Vorbereitung 15 Min
Zubereitung 20 Min
Gesamtzeit 35Min

Zutaten

Zeige Zutaten für 4 Portion/en
  • 500 g Spaghetti
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 200 g Räuchertofu
  • 2 EL Öl
  • 1 Bd Petersilie
  • 400 ml Hafer-Cuisine
  • 1 EL pflanzliche Margarine
  • 1 TL Salz
  • 0,5 TL Pfeffer
* Dein Sojaprodukt kommt nicht aus dem Regenwald. Hier mehr.

Zubereitung

1.

Den Räuchertofu in kleine Würfel schneiden und mit etwas Öl in einer Pfanne anbraten.

2.

Die Zwiebel fein hacken, in die Pfanne geben und eine gepresste Knoblauchzehe hinzufügen. Anschließend alles gut andünsten.

3.

Als nächstes die Hafer-Cuisine einrühren.

4.

Nun Margarine, Petersilie, Salz und Pfeffer in die Pfanne geben und alles miteinander vermischen. Fertig!

5.

Die fertige Soße auf al dente gekochte Pasta geben und genießen. Fürs Auge immer schön Petersilie oben drauf.

Yum!

Drucken

Marthas Tipp

Du willst auf den Geschmack von Eiern nicht verzichten oder vermisst ihn? Mit einer Prise Kala Namak (Schwefelsalz) schmeckt die Pasta in veganer Sahnesoße wie das “Original” mit Ei. Mega!

Weißes Mandelmus oder Cashewmus sind meine Nummer 1, wenn es um schnelle selbstgemachte Sahnesoßen oder als Käseersatz zum Überbacken geht. Lecker, sättigend und gleichzeitig nährstoffreich. Besser geht's nicht.

Ernährungsberaterin Carmen Hercegfi




Auch super lecker





einen Kommentar schreiben