Gang
Portionen 6 Portionen
Benötigtes Zubehör
Eine Glas- bzw. Backform
Zubereiten
30m

Zutaten

  • 200
    g Cashewnüsse
  • 4
    Tassen Espresso
  • oder
  • 1
    Tasse starker Café
  • 1
    TL Zimt
  • 1
    EL Amaretto-Likör (optional)
  • 600
    g Seidentofu
  • 4-5
    EL Agavendicksaft
  • 2
    Päckchen Vanillezucker
  • 1
    kl. TL Johannisbrotkernmehl
  • Abrieb von einer Bio-Zitrone
  • 150
    g Margarine
  • 180
    g veganer (Dinkel-)Zwieback
  • 3
    EL Kakaopulver

Zubereitung

  1. Achtung: Das Tiramisu braucht 6 Stunden Kühlzeit.

    Cashewnüsse über Nacht, mindestens aber 6 Stunden in Wasser einweichen lassen. Nach dem Einweichen das Wasser abgießen.

  2. Espresso/Café zubereiten, mit Zimt (und Amaretto-Likör) verrühren und abkühlen lassen.

  3. Eingeweichte Cashewnüsse im Mixer cremig pürieren. Seidentofu, Agavendicksaft, Vanillezucker, Johannisbrotkernmehl, Zitronen-Abrieb und weiche Margarine dazu geben und nochmals fein pürieren.

  4. Zwieback in der Espresso-Mischung wenden und in eine Glasform eine Schicht Zwieback legen. Zwiebackschicht mit Seidentofu-Cashew-Creme bedecken. Vorgang ein bis zwei Mal wiederholen (je nach Größe der Form). Mit einer Cremeschicht abschließen und diese mit Kakaopulver bestäuben.

  5. Tiramisu über Nacht, mindestens aber 6 Stunden im Kühlschrank kalt stellen und fest werden lassen. Tiramisu vor dem Servieren nochmals mit Kakaopulver bestäuben.

Dieses Rezept stammt aus folgendem Buch von Lea Green.
Green love. GrünerSinn-Verlag, ISBN: 978-3946625-28-5