Aktuelle Beiträge

Folge uns

Hummus

Gesunder Aufstrich mit viel Proteinen

In den nussig schmeckenden Kichererbsen sind so viele Nähr- und Ballaststoffe enthalten, dass wir sie bestenfalls jeden Tag verzehren sollten.

Am liebsten esse ich meine Kichererbsen in Form von Hummus! Absoluter Lieblingsdip für egal welches Gemüse, Brot, Falafel und so vieles mehr!

In nur 15 Minuten hast Du mit meiner Hilfe einen selbst gemachten Hummus gezaubert!

Einfacher Hummus aus Kichererbsen



Hummus

Zubereitung 15 Min
Gesamtzeit 15Min

Zutaten

Zeige Zutaten für 4 Portion/en
  • 240 g Kichererbsen (1 Dose, Abtropfgewicht)
  • 100 ml Tahin (Sesampaste)
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 4 TL Zitronensaft
  • 0,5 TL Salz
  • 3 Eiswürfel
  • 100-150 ml kaltes Wasser
  • 1 Pr Kreuzkümmel
  • 1 Pr Pfeffer

Zubereitung

1.

Kichererbsen in einem Sieb abtropfen lassen und gründlich waschen. Bei Bedarf noch enthäuten. Dann wird der Hummus noch cremiger.

2.

Tahin in einem Messbecher abmessen. Danach gibst Du Knoblauch, Eiswürfel und eiskaltes Wasser hinzu und pürierst alles miteinander. Die Masse wird weiß, was dem Hummus eine schöne helle Farbe verleiht. Ist die Masse zu fest, gib einfach noch etwas kaltes Wasser hinzu.

3.

Als Nächstes die gewaschenen Kichererbsen in eine Schüssel geben und pürieren. Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel mit hinzugeben.

4.

Die fertige Sesampaste fügst Du mit den Kichererbsen zusammen und pürierst alles noch mal gut durch.

5.

Jetzt ist der Hummus fertig. Zum Servieren noch etwas Olivenöl und Sesam darüber geben. Gekühlt in einem luftdichten Behälter kannst Du den Hummus bis zu 6 Tagen aufbewahren.

Drucken

Marthas Tipp

Dieses Hummus Rezept eignet sich perfekt als Aufstrich, aber auch als Dip zu Rohkost.

Kichererbsen enthalten unglaublich viele gesunde Nährstoffe: Sie sind reich an Eiweiß, Fett, Vitaminen und Ballaststoffen. Hallo Proteine sag ich da nur! Her mit dem Hummus!

Sportcoach und Physiotherapeut Raoul Stiehler




Auch super lecker





einen Kommentar schreiben