Gang
Portionen 4 Personen
Zubereiten
45m
Kochzeit
15m

Zutaten

  • 400
    g Hokkaido-Kürbis
  • 1
    EL Olivenöl
  • 1
    TL süßes Paprikapulver
  • 1
    kl TL Kreuzkümmel
  • Meersalz
  • 35
    Kartoffelmehl
  • 1
    Prise geriebene Muskatnuss
  • 1
    kl. TL Kurkuma
  • 60
    g Hartweizengrieß
  • 200
    Dinkelmehl Typ 630
  • 1
    Bund Salbei
  • 1
    kl. Knoblauchzehe
  • 1-2
    EL Kokosöl
  • 3
    EL vegane Crema die Balsamico
  • pro Portion 15-20 g Gramm Rucola

Zubereitung

  1. Ofen auf 200 Grad Umluft vorheizen und ein Blech mit Backpapier belegen.

  2. Kürbis waschen, halbieren und die Kerne entfernen. 400 g Kürbis ungeschält in kleine Würfel schneiden. Kürbiswürfel mit Olivenöl, süßem Paprikapulver, Kreuzkümmel und einer Prise Meersalz vermischen.

  3. Gewürzte Kürbiswürfel auf dem Backpapier verteilen und bei 200 Grad Umluft 13-15 Minuten im Ofen garen, bis die Ecken der Kürbiswürfel beginnen zu bräunen.

  4. Kürbisstücke aus dem Ofen nehmen, kurz abkühlen lassen und im Mixer pürieren. Kürbispüree mit Kartoffelmehl, einer Prise Muskatnuss, Kurkuma und einer Prise Meersalz verrühren. Dann das Kürbispüree mit Hartweizengrieß und Dinkelmehl vermischen.

  5. Zutaten auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche zu einem geschmeidigen Teig kneten, in 6-7 Stücke unterteilen und jeweils eine dünne Rolle formen. Kleine Teigstücke abtrennen, zu Gnocchi formen und mit einer Gabel Rillen in den Teig drücken.

  6. Einen Topf mit kräftig gesalzenem Wasser erhitzen. Die Gnocchi ins sprudelnde Wasser geben und mit einem Schaumlöffel herausheben, sobald sie an die Oberfläche treiben.

  7. Salbei waschen, trocken schütteln und hacken. Eine Knoblauchzehe abziehen und hacken. 2 EL Kokosöl in der Pfanne erhitzen und Gnocchi mit gehacktem Salbei und Knoblauch 3-4 Minuten scharf anbraten. Zum Schluss die Gnocchi nochmals salzen.

  8. Rucola waschen, trocken schütteln und auf Teller aufteilen. Die Gnocchi dazu geben. Gnocchi mit Crema die Balsamico beträufelt, mit frischem Pfeffer bestreut und mit Salbei garniert servieren.

Dieses Rezept stammt aus folgendem Buch von Lea Green.
Green love. GrünerSinn-Verlag, ISBN: 978-3946625-28-5