Gang
Portionen 8
Zubereiten
15m

Zutaten

  • 650 Gramm
    Kichererbsen aus der Dose
  • 1 Stück
    Knoblauchzehe
  • 80 Milliliter
    Olivenöl
  • Saft von 2/3 Zitrone
  • 40 Gramm
    Tahina (Sesampaste)
  • Kreuzkümmel (Cumin)
  • Cayennepfeffer
  • Gramm
    edelsüßes Paprikapulver
  • Meersalz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 2 Stängel Minze
  • 1/4 Bund Petersilie

Zubereitung

  1. Die Kichererbsen in ein Sieb geben und abtropfen lassen. Knoblauch abziehen. Kichererbsen, Knoblauch, Olivenöl, Zitronensaft und Tahina mit einem Stabmixer oder in einem Foodprozessor zu einer geschmeidigen Masse pürieren. Bei Bedarf etwas Wasser dazugeben. Mit Kreuzkümmel, Cayennepfeffer, Paprikapulver, Salz und Pfeffer würzen.

  2. Minze und Petersilie waschen und trockenschütteln. Die Blätter abzupfen und fein hacken. Die Kräuter kurz vor dem Servieren unter die Kichererbsenmasse heben oder nach Wunsch den Hummus mit den Kräutern, Sesamsamen und Chiliringen dekorieren.

    Mein Tipp: Hummus ist für mich ein Muss bei jedem Brunch. Es passt zu Gemüse und Brot, aber auch als Dip zu Gegrilltem. Zudem arbeite ich sehr gern mit Tahina, da sich die Sesampaste vielseitig einsetzen lässt. Ihr könnt sie in eine Panade einbauen, zu Dressing verarbeiten oder mit etwas Wasser und Gewürzen zu Veggie-Gyros reichen.

Dieses Rezept stammt aus folgendem Buch von Björn Moschinski:
Vegan quick & easy.. Südwest Verlag, ISBN: 978-3-517-09426-7. Foto © Florian Bolk (Le Schicken)